Wurzel – und Kronenfäule von Sagopalmen: Behandlung von Sagopalmenkrankheiten

Sagopalmen gehören zwar zur Cycad-Familie und nicht zu den eigentlichen Palmen, können jedoch für viele der gleichen Pilzkrankheiten anfällig sein Handflächen. In diesem Artikel erfahren Sie mehr über Fäulniskrankheiten bei Sagopalmen und wie Sie sie verhindern können.

Wurzel - und Kronenfäule von Sagopalmen: Behandlung von Sagopalmenkrankheiten

Sagopalmen können eine schöne Bereicherung für Landschaften in tropischen Gebieten sein. Sie können auch große dramatische Zimmerpflanzen in kühleren Klimazonen sein. Sagopalmen gehören zwar zur Cycad-Familie und sind eigentlich keine Palmen, können aber für viele der gleichen Pilzkrankheiten anfällig sein wie echte Palmen. Lesen Sie weiter, um mehr über Fäulniskrankheiten in Sago-Palmen zu erfahren und wie Sie sie verhindern können.

Welche Ursachen haben Probleme mit der Sago-Palmenwurzelfäule?

Die meisten Sago-Palmenfäulnisse stammen vom Pilzpathogen Phytophthora, das kann jeden Teil der Pflanze infizieren. Diese schädlichen Pilzsporen verbreiten sich normalerweise über Wasser, Insekten, Werkzeuge, die zwischen dem Gebrauch nicht gereinigt wurden, und infizierte Pflanzen, die an anderen Pflanzen reiben.

Sagopalmwurzelfäule kann auch durch aufgeschüttete Erde oder Mulch verursacht werden auf der Wurzelkrone oder Erde, die nicht richtig abfließt. Sagopalmfäule ist häufig eine Nebenerscheinung, die auftritt, wenn die Pflanze keinen Nährstoff mehr hat oder beschädigt wurde.

Wurzel - und Kronenfäule von Sagopalmen: Behandlung von Sagopalmenkrankheiten

Bekämpfung von Fäulniskrankheiten bei Sagopalmen

Am wirksamsten ist die Vorbeugung Art und Weise mit Fäulniskrankheiten auf Sagopalmen umzugehen.

Beim Gießen einen langsamen, gleichmäßigen Wasserfluss direkt an der Wurzelzone, jedoch nicht direkt an der Krone / dem Rumpf der Sagopalme anwenden. Dies verhindert das Zurückspritzen von möglicherweise infiziertem Boden und hält die oberirdischen Teile der Pflanze trockener. Eine langsame Bewässerung ermöglicht es den Pflanzen auch, mehr Wasser aufzunehmen, wodurch das Abfließen verringert wird.

Sagopalmen bevorzugen an heißen Nachmittagen etwas Schatten. Es ist am besten, sie morgens zu gießen, damit sie genügend Sonne haben, um das verspritzte Wasser abzutrocknen. Bevor Sie eine Sagopalme einsetzen, sollten Sie die Drainage auf der Baustelle überprüfen und korrigieren, falls sie nicht ordnungsgemäß entwässert wird, um viele künftige Pilzprobleme zu vermeiden.

Ein ausreichender Luftstrom ist auch wichtig, um Verrottungen der Sagopalmen zu verhindern. Gedrängte Pflanzen können jede mit einer Pilzkrankheit infizieren und feuchte, schattige Bereiche schaffen, in denen Pilzpathogene gedeihen können.

Reinigen Sie Ihre Gartenschere nach jedem Gebrauch mit Alkohol oder Bleichwasser. Offene Wunden von Unkrautschneidern, Rasenmähern, Tierschäden usw. können Krankheiten und Schädlinge in Pflanzen übertragen.

Wenn Sagopalmen zu tief gepflanzt oder stark an der Wurzelkrone gemulcht werden, können sie zur Kronenfäule neigen. Wenn Sie Ihr Bett frei von Unkraut halten, können Sie auch die Ausbreitung vieler Pilzkrankheiten verhindern.

Rosa Fäule ist eine häufige Pilzkrankheit von Sagopalmen. Es ist leicht an seinen sichtbaren rosa Sporenclustern zu erkennen, die sich auf einem beliebigen Teil der Pflanze bilden. Andere Symptome von Fäulniskrankheiten bei Sagopalmen sind:

  • Krebs
  • brauner Sirup, der aus dem Stamm sickert
  • vergilbte, deformierte oder fallende Wedel
  • ununterbrochen verwelktes Aussehen der Pflanze

Sie sollten infiziertes Laub entfernen Behandeln Sie die Pflanze anschließend mit einem Pilzspray oder einem systemischen Fungizid, wenn Sie eine Sago-Palmenfäule vermuten.

Wenn Pflanzen in Baumschulen in Behältern gezüchtet werden, können viele wertvolle Nährstoffe durch häufiges Gießen aus dem Boden ausgelaugt werden. Wenn Sie eine Sago-Palme als Zimmerpflanze kaufen, sollten Sie sie in neuen, frischen Boden umtopfen.

Ob Zimmerpflanze oder Landschaftspflanze, Sago-Palmen haben eine hohe Magnesium benötigen. Nährstoffmangel kann Pflanzen anfälliger für Schädlinge und Krankheiten machen. Um Ihre Sagopalme gesund zu halten, düngen Sie sie mit einem speziellen Palmendünger, der zusätzliches Magnesium enthalten sollte (mit N-P-K-Mg-Zahlen wie 12-4-12-4). Ein allgemeiner 10-5-10-Dünger ist ebenfalls in Ordnung, aber Sago-Palmen eignen sich am besten für Dünger mit langsamer Freisetzung.

Like this post? Please share to your friends:
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: