Was ist ein Bio-Garten? Informationen zum Anbau von Bio-Gärten

Was ist ein Bio-Garten? Informationen zum Anbau von Bio-Gärten

Eat Organic: Die Anzeigen in den Gesundheitsmagazinen schreien Sie an. Einhundert Prozent biologische Produkte, sagt das Zeichen auf dem lokalen Bauernmarkt. Was ist Bio-Gartenarbeit und wie kann es für Sie von Vorteil sein? Lesen Sie weiter, um herauszufinden, was genau einen Biogarten ausmacht.

Was ist ein Biogarten?

Biogarten ist ein Begriff, der angibt, dass Blumen, Kräuter oder Gemüse nicht ausgesetzt wurden chemische oder synthetische Düngemittel oder Herbizide. Diese Unterscheidung schließt auch den Boden ein, in dem sie angebaut wurden und wie sie während der Herstellung behandelt wurden.

Ein Biogarten verwendet ausschließlich natürliche Methoden der Käferbekämpfung und natürliche, organische Mittel zur Düngung des Bodens. Der Glaube ist einfach, dass Bio-Lebensmittel sicherer und gesünder für uns sind.

Tipps für den Anbau von Bio-Gärten

Biobauern erreichen eine natürliche Käferbekämpfung, indem sie Begleitpflanzen und nützliche Insekten wie Marienkäfer, um den Garten von Schädlingen wie Blattläusen zu befreien, die Ernten zerstören. Viele Bio-Bauern und sogar einige, die es nicht sind, bauen ihre Ernten in bestimmten Kombinationen an, um Schädlinge abzuwehren.

Ein gutes Beispiel dafür wäre, heiße Paprikas in der Nähe von Bohnen und Erbsen zu pflanzen, mit der Vorstellung, dass das Capsaicin den Bohnenkäfer und andere Insekten abschreckt. Ein anderes Beispiel sind Ringelblumen im Kartoffelpflaster, um den Kartoffelkäfer abzubringen.

Ein guter Bio-Garten ist nur so gut wie der Boden, auf dem er angebaut wird. Um einen besseren Boden zu erreichen, setzen die meisten Bio-Bauern auf Kompost , die aus dem Abbau von organischem Material (z. B. Eierschalen, Kaffeesatz, Tierkot und Gras oder Schnittgut aus Hof) hergestellt werden.

Im Laufe des Jahres sammeln Biogärtner den Hausmüll, Tierdung und Schnittgut für den Kompostbehälter. Dieser Behälter wird regelmäßig gedreht, um die Zersetzung zu erleichtern. In der Regel verwandelt sich der Abfall am Ende eines Jahres in so genanntes schwarzes Gold.

Zu Beginn der Vegetationsperiode wird der Biogärtner den Kompost in das Gartengrundstück einarbeiten und somit bereichern der Boden mit den natürlichen Zutaten, die für ein reichhaltiges Anbaubett benötigt werden. Dieses schwarze Gold ist der Schlüssel für einen reichen Boden, der wiederum für den Anbau von Bio-Gemüse, Blumen und Kräutern von Bedeutung ist. Es gibt den Pflanzen die Nährstoffe, die sie brauchen, um stark und gesund zu werden.

Bedenken im Hinblick auf den ökologischen Gartenbau

Derzeit gibt es in den Vereinigten Staaten nur wenige organisatorische Großbetriebe. Die meisten Biogärten werden von kleinen Bauernhöfen und Gehöften im ganzen Land angelegt. Die Nachfrage nach Bio-Produkten, insbesondere nach Erzeugnissen und Kräutern, wächst jedoch jährlich.

Zwar gibt es zahlreiche Organisationen, denen sich Bio-Bauernhöfe anschließen können, um ihre Produkte aus kontrolliert biologischem Anbau zu zertifizieren, aber es gibt keine FDA- oder USDA-Richtlinien als Bio in Ihrem lokalen Supermarkt verkauft. Das heißt, es gibt keine wirkliche Garantie dafür, dass auf dem Schild „bio“ steht, dass das Produkt wirklich frei von Pestiziden und Herbiziden ist.

Wenn Sie biologische Produkte kaufen möchten, ist der lokale Bauernmarkt die beste Wahl oder Bioladen. Stellen Sie viele Fragen, um sicher zu sein, was Sie wirklich kaufen. Ein echter Bio-Gärtner hat keine Bedenken, wie er sein Produkt herstellt.

Der einzige echte Weg, um sicherzustellen, dass Sie Bio essen, besteht darin, Ihren eigenen Bio-Garten anzubauen. Beginnen Sie klein, wählen Sie eine kleine Fläche aus und starten Sie Ihren eigenen Kompostbehälter. Lesen Sie viele Bücher oder lesen Sie einen der zahlreichen Artikel auf dieser Website. Zu dieser Zeit im nächsten Jahr können auch Sie organisch essen.

Was ist ein Bio-Garten? Informationen zum Anbau von Bio-Gärten

Video: Mein kleiner Bio-Garten

https://youtu.be/yDlozG3049M

Like this post? Please share to your friends:
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: