Was ist Birdsfoot Trefoil – Erfahren Sie mehr über Birdsfoot Trefoil Plant Info

Wenn Sie eine Deckfrucht für schwierige Böden suchen, ist Birdsfoot Trefoil Plant genau das, was Sie brauchen. Dieser Artikel beschreibt die Vor- und Nachteile der Verwendung von Vogelfuß-Kleeblatt als Deckfrucht sowie grundlegende Anbautechniken. Klicken Sie hier, um weitere Informationen zu erhalten.

Inhalt posten

Was ist Birdsfoot Trefoil - Erfahren Sie mehr über Birdsfoot Trefoil Plant Info

Wenn Sie eine Deckfrucht für schwierige Böden suchen, ist die Vogelfuß-Kleeblattpflanze möglicherweise genau das Richtige für Sie. In diesem Artikel werden die Vor- und Nachteile der Verwendung von Vogelfuß-Kleeblatt als Deckfrucht sowie grundlegende Anbautechniken erläutert.

Was ist Vogelfuß-Kleeblatt?

Der Vogelfuß-Kleeblatt (Lotus corniculatus) ist eine Pflanze mit mehrere landwirtschaftliche Verwendungen. Mindestens 25 Sorten stehen zur Verfügung. Durch den Kauf von Saatgut bei einem örtlichen Lieferanten erhalten Sie eine gute Auswahl für Ihre Region. Für Landwirte umfasst die Verwendung von Vogelfuß-Kleeblättern:

  • Ernte zum Schneiden als Heu
  • Viehfutter Ernte
  • Deckfruchtpflanze

Zuhause Gärtner bauen Vogelfuß-Kleeblatt als Deckfrucht an. Der Anbau dieser seltenen Pflanze hat einige Vorteile gegenüber traditionellen Deckfrüchten wie Luzerne und Klee. Die Vogelfuß-Kleeblattpflanze ist eine gute Wahl für schwierige Standorte mit nassen oder mäßig sauren Böden. Es verträgt auch mäßige Salzgehalte im Boden.

Das Vogelfuß-Kleeblatt hat auch einige klare Nachteile. Wenn der Boden gut genug ist, um Luzerne oder Klee anzubauen, sind diese Pflanzen die bessere Wahl. Vogelfuß-Kleeblattsämlinge sind nicht sehr kräftig, daher braucht die Ernte Zeit, um sich zu etablieren, und kann vor dem Abheben von Unkraut überschwemmt werden.

Was ist Birdsfoot Trefoil - Erfahren Sie mehr über Birdsfoot Trefoil Plant Info

Züchten von Vogelfuß-Kleeblatt als Deckfrucht

Wenn Sie noch nie an einem Ort Vogelfuß gezüchtet haben, müssen Sie die Samen mit einem Impfgut behandeln, damit die Wurzeln Stickstoff binden können. Kaufen Sie ein Inokulum mit der Aufschrift „Birdsfoot Trefoil“ und befolgen Sie die Packungsanweisungen, oder verwenden Sie behandeltes Saatgut. In den folgenden Jahren benötigen Sie kein behandeltes Saatgut.

Die beste Zeit zum Pflanzen ist der frühe Frühling, aber Sie können auch im Spätsommer pflanzen, wenn der Boden feucht genug ist. Die Setzlinge brauchen gleichmäßig feuchten Boden, sobald sie sich etabliert haben. Der Vorteil des Pflanzens im Spätsommer besteht darin, dass Unkräuter weniger Konkurrenz machen.

Machen Sie den Boden glatt und fest, bevor Sie die Samen über die Pflanzfläche streuen. Das Festigen des Bodens mit einer Rolle wie beim Einpflanzen von Gras verbessert die Keimung, indem sichergestellt wird, dass die Samen in festem Kontakt mit dem Boden kommen. Stellen Sie sicher, dass der Boden feucht bleibt. Ein leichtes Streuen des Bodens über die Samen verbessert die Keimung.

Da es sich um eine Hülsenfrucht handelt, trägt das Vogelfuß-Kleeblatt Stickstoff zum Boden bei. Obwohl es keinen Stickstoffdünger benötigt, kann es von der Zugabe von Phosphor profitieren. Solange der Boden feucht bleibt und das Grundstück nicht von Unkraut befallen wird, ist die Ernte unbeschwert.

Like this post? Please share to your friends:
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: