Was ist Agavenwurzelfäule? Erfahren Sie mehr über Wurzelprobleme bei Agavenpflanzen

Wurzelfäule ist eine häufige Krankheit bei Pflanzen, die normalerweise durch schlechte Drainage oder unsachgemäße Bewässerung verursacht wird. Wurzelfäule ist in Topfpflanzen zwar häufiger anzutreffen, kann aber auch Pflanzen im Freien befallen. Weitere Informationen zum Umgang mit Wurzelfäule in Agaven finden Sie unter den folgenden Informationen:

Inhalt posten

Was ist Agavenwurzelfäule? Erfahren Sie mehr über Wurzelprobleme bei Agavenpflanzen

Wurzelfäule ist eine häufige Krankheit bei Pflanzen, die normalerweise durch schlechte Drainage oder unsachgemäße Bewässerung verursacht wird. Wurzelfäule ist in Topfpflanzen zwar häufiger anzutreffen, kann aber auch Pflanzen im Freien befallen. Wüstenpflanzen wie Sukkulenten, Kakteen und Agaven sind besonders anfällig für Wurzelfäule, wenn sie unter falschen Bedingungen gepflanzt werden. Lesen Sie weiter, um mehr über die Behandlung von Wurzelfäule in Agaven zu erfahren.

Was ist Agavenwurzelfäule?

Agave, auch Jahrhundertpflanze genannt, ist eine in Mexiko beheimatete Wüstenpflanze. Sie wächst am besten unter trockenen Bedingungen bei voller Sonne. Zu viel Schatten oder Boden, der zu feucht ist und schlecht entwässert, kann zu Fäulnis der Pflanzenwurzeln führen. Witterungsschwankungen, wie ungewöhnliche Kälte- und Regenperioden, gefolgt von extremer Hitze und Feuchtigkeit, können ebenfalls zur Wurzelfäule beitragen.

Agave ist in den Zonen 8-10 winterhart. Es ist bekannt, dass sie Temperaturen von bis zu -9 ° C überstehen. Bei Minusgraden kann die Pflanze jedoch innerhalb weniger Stunden durch Frost beschädigt werden. Geschwächtes, geschädigtes Pflanzengewebe wird zum perfekten Wirt für Pilz- und Bakterienkrankheiten und Schädlinge.

Wenn sich die Erde erwärmt und die Luftfeuchtigkeit die Luft füllt, wachsen und breiten sich Pilzkrankheiten schnell aus. Da die Wurzeln unter der Erde liegen, kann die Wurzelfäule unentdeckt bleiben, bis die gesamte Pflanze umkippt und keine Wurzeln mehr hat, um sie an ihrem Platz zu verankern.

Bakterienkrone und Wurzelfäule können auch häufig in Agaven vorkommen, die durch die Agavenschnauze verursacht werden Rüsselkäfer. Der erwachsene Agavenschnauzenrüsselkäfer kaut auf den unteren Teilen der Agavenpflanze und injiziert dem Pflanzengewebe beim Kauen ein Bakterium, wodurch es verrottet. Es legt dann seine Eier in das verrottende Gewebe, und wenn es geschlüpft ist, ernährt sich die Agavenschnauzenlarve von der verrottenden Krone und den Wurzeln.

Was ist Agavenwurzelfäule? Erfahren Sie mehr über Wurzelprobleme bei Agavenpflanzen

Linderung von Wurzelproblemen bei Agavenpflanzen

Agavenwurzel Fäulnissymptome können ein allgemein ungesundes Erscheinungsbild der Pflanze, Läsionen um die Pflanzenkrone, Umkippen der Pflanze und Wurzeln sein, die grau / schwarz und schleimig sind.

Wenn Sie gefangen werden, bevor das gesamte Wurzelsystem verfault ist, sind Sie kann die Pflanze ausgraben, alle Erde von den Wurzeln entfernen und alle verfaulten Teile abschneiden. Behandeln Sie dann die Pflanze und die Wurzeln mit einem Fungizid wie Thiopanatmethyl oder Neemöl. Stellen Sie die Pflanze an einen anderen Ort mit voller Sonne und gut durchlässiger Erde. Bimsstein kann zur besseren Drainage in den Boden eingemischt werden.

Wenn die Wurzeln vollständig verfault sind, können Sie die Pflanze nur wegwerfen und den Boden mit einem Fungizid behandeln, um zu verhindern, dass sich die Pilzkrankheit auf andere Pflanzen ausbreitet. Denken Sie daran, dass Agave eine Wüstenpflanze ist, um Agavenwurzelfäule in Zukunft zu verhindern. Es braucht volle Sonne und sollte in einem Gebiet gepflanzt werden, das dazu neigt, trocken zu sein, wie ein Steingarten.

Like this post? Please share to your friends:
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: