Was ist Agavenanthraknose: Wie man Anzeichen von Agavenanthraknose erkennt

Anthraknose von Agaven ist eine schlechte Nachricht, um sicher zu sein. Die gute Nachricht ist jedoch, dass Anthraknose kein automatisches Todesurteil ist, obwohl der Pilz unschön ist. Der Schlüssel ist, die Wachstumsbedingungen zu verbessern und die Pflanze so schnell wie möglich zu behandeln. Dieser Artikel wird helfen.

Was ist Agavenanthraknose: Wie man Anzeichen von Agavenanthraknose erkennt

Die Anthraknose von Agaven ist sicherlich eine schlechte Nachricht. Die gute Nachricht ist jedoch, dass der Pilz zwar unansehnlich ist, Anthraknose bei Agavenpflanzen jedoch keine automatische Todesstrafe darstellt. Der Schlüssel ist, die Wachstumsbedingungen zu verbessern und die Pflanze so schnell wie möglich zu behandeln. Lesen Sie weiter, um zu erfahren, wie Sie Agavenanthraknose vorbeugen und bekämpfen können.

Was ist Agavenanthraknose?

Wie andere Agavenpilzerkrankungen tritt Agavenanthraknose im Allgemeinen bei feuchten und feuchten Wachstumsbedingungen auf. Während dies auf die Stimmung von Mutter Natur zurückzuführen sein kann, einschließlich spritzendem Regen, kann dies auch auf zu viel Schatten oder übermäßige Bewässerung zurückzuführen sein, insbesondere durch Sprinkleranlagen.

Zu den primären Anzeichen einer Anthraknose bei Agaven zählen unschöne Eingesunkene Läsionen an der Krone und schwertartige Blätter, oft mit einer sichtbaren rotbraunen Sporenmasse. Die Ausbreitung der Krankheitssporen von Pflanze zu Pflanze erfolgt durch Spritzwasser oder durch vom Wind verwehten Regen.

Was ist Agavenanthraknose: Wie man Anzeichen von Agavenanthraknose erkennt

Behandlung und Vorbeugung von Agavenanthraknose

Wenn es um die Anthraknose von Agaven geht, ist die Vorbeugung auf jeden Fall die beste Kontrollmittel, da Fungizide nicht immer wirksam sind.

  • Pflanzen Sie Agaven in vollem Sonnenlicht, immer in gut durchlässigen Böden.
  • Bewässern Sie die Pflanze mit einer Tropfbewässerung oder einem Tropfschlauch und vermeiden Sie Sprinkler. Niemals über Kopf gießen, wenn die Krankheit vorliegt.
  • Desinfizieren Sie Gartengeräte, indem Sie sie mit Isopropyl-Alkohol oder einer Mischung aus 10 Teilen Wasser auf einen Teil Haushaltsbleichmittel sprühen.
  • Wenn Sie auf dem Markt für neue Agavenpflanzen sind, suchen Sie nach gesunden, krankheitsresistenten Sorten. Lassen Sie einen großzügigen Abstand zwischen den Pflanzen, um eine ausreichende Luftzirkulation zu gewährleisten.

Ein Teil der Agavenanthraknosebehandlung umfasst die sofortige Entfernung des Wachstums mit aktiven Läsionen. Zerstören Sie infizierte Pflanzenteile vorsichtig, um eine Ausbreitung der Krankheit zu vermeiden. Kompostieren Sie niemals kranke Pflanzenteile.

Wöchentlich Schwefelpulver oder Kupferspray auftragen, beginnend im Frühjahr und alle paar Wochen während der Vegetationsperiode, jedoch nicht bei heißem Wetter. Alternativ kann das alle paar Wochen angewendete Neemölspray auch eine wirksame vorbeugende Maßnahme sein.

Besprühen Sie Agavenpflanzen und den umgebenden Boden bei nassem, feuchtem Wetter mit einem Breitband-Fungizid. Produkte, die Bacillus subtilis enthalten, sind für Bienen und andere nützliche Insekten ungiftig.

Like this post? Please share to your friends:
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: