Vogelnest-Pilzbekämpfung – Was tun bei Vogelnest-Pilzen in Mulch?

Vogelnest-Pilze in Gärten ähneln genau den Vogelhabitaten, nach denen sie benannt sind. Was ist Vogelnestpilz und ist es eine Bedrohung für den Garten? Lesen Sie diesen Artikel, um weitere Informationen zu erhalten. Klicken Sie hier.

Vogelnest-Pilzbekämpfung - Was tun bei Vogelnest-Pilzen in Mulch?

Sie werden erkennen, warum diese Art ihren Spitznamen hat, sobald Sie sie sehen. Vogelnestpilze in Gärten sehen genauso aus wie die Vogelhabitate, nach denen sie benannt sind. Was ist Vogelnestpilz? Die winzigen Pilze sind nicht gefährlich für Pflanzen und helfen, organische Stoffe abzubauen. Daher ist die Bekämpfung von Vogelnestpilzen nur dann erforderlich, wenn das Erscheinungsbild Ihr Feng-Shui im ​​Garten zerstört.

Was ist Vogelnestpilz?

Boden und organisch Trümmer sind voller wunderbarer natürlicher Komposter. Einer von ihnen, der Vogelnestpilz, ist auch ein Meister der Mimikry. Es sieht aus wie ein becherförmiges Nest mit kleinen Kugeln, die wie Eier aussehen. Tatsächlich sind die Kugeln die Methode, mit der sich der Organismus selbst reproduziert.

Immer wenn ich eines dieser kleinen Nester in meinem Rindenmulch sehe, muss ich lächeln. Sie sind magische kleine Organismen mit einer einzigartigen Fortpflanzungsstrategie und wunderbaren Kompostierungsfähigkeiten. Das Auffinden von Vogelnestpilzen in Mulch ist ein häufiger Anblick, da die Pilze vom organischen Substrat leben und es in reichhaltigen Boden verwandeln. Die Schalenform ist eigentlich der Fruchtkörper des Pilzes und enthält die linsenförmigen Peridiolen, die die Sporen enthalten, die die Grundlage für die Fortpflanzung des Saprophyten bilden.

Vogelnestpilze in Gärten sind an feuchten, kühlen Standorten vor allem im Herbst üblich. Ihre bevorzugten Standorte sind reicher Boden, tierischer Kot, verrottendes Holz und Pflanzenreste.

Lebenszyklus und Nutzen von Vogelnestpilzen

Vogelnestpilze in Gärten Fangen Sie Regen oder Bewässerungswasser in den kleinen Fruchtbechern mit einem Durchmesser von ca. 0,5 cm auf. Das Spritzen des Wassers wirft die Peridiolen 3 bis 4 Fuß (1-1,3 m) aus, hoffentlich in gastfreundliches Gelände. Sie haben eine klebrige Membran, die an einem Pflanzenstiel, einer Seite des Hauses oder was auch immer in der Nähe ist, haftet. Sobald die Peridiole getrocknet ist, setzt sie die Sporen frei.

Als Saphrophyt zerlegen Vogelnestpilze organische Abfälle in reichhaltigen Kompost. Sie nehmen dem Material Nährstoffe auf und führen zu einer nahezu zweifachen Zersetzung. Dies bedeutet, dass das Aufräumen des Gartens mit Pilzen und anderen Zersetzern in der Landschaft viel schneller geht. Besonders hilfreich ist der Vogelnestpilz in schwerem Rindenmulch. Sie helfen, große Brocken in leicht zu zersetzende Splitter zu reduzieren, die den Boden anreichern und die Neigung erhöhen.

Vogelnest-Pilzbekämpfung - Was tun bei Vogelnest-Pilzen in Mulch?

Loswerden von Vogelnestpilzen

Der Pilz tut es nicht Schädigt keine lebenden Pflanzen oder Organismen und unterstützt den wichtigen Zyklus der Bodenerneuerung. Aus diesem Grund ist es für die Gesundheit Ihres Gartens nicht erforderlich, den Vogelnestpilz loszuwerden. Wenn die klebrigen Fruchtkörper jedoch an Abstellgleisen oder anderen Gegenständen haften, können sie schwierig zu entfernen sein. In diesem Fall sollte die Bekämpfung von Vogelnesten durch Abwehrmaßnahmen erfolgen.

Reduzieren Sie die Bewässerung in Problembereichen und harken Sie den Boden, um die Organismen zu stören. Sie können auch lebenden Mulch wie Efeu oder Vinca installieren, um zu verhindern, dass der Pilz die Trümmer unter der dicken Vegetationsmatte erfasst. Zur Entfernung des Pilzes werden in der Regel keine Fungizide empfohlen. Einfache Abwehrtricks sind in der Landschaft viel einfacher und sicherer.

Like this post? Please share to your friends:
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: