Ursachen von Reisstammfäule: Erfahren Sie, wie Reis mit Stammfäule behandelt wird

Da die Ertragsverluste durch Stammfäule in Reis weiter zunehmen, werden derzeit neue Studien durchgeführt, um wirksame Methoden zur Bekämpfung und Bekämpfung der Reisstammfäule zu finden Behandlung. Klicken Sie auf diesen Artikel, um zu erfahren, was Reisstammfäule verursacht, und um Vorschläge für die Behandlung von Reisstammfäule im Garten zu erhalten.

Inhalt posten

Ursachen von Reisstammfäule: Erfahren Sie, wie Reis mit Stammfäule behandelt wird

Reisstammfäule ist eine zunehmend schwerwiegende Krankheit, die Reispflanzen befällt. In den letzten Jahren wurden auf kommerziellen Reisfeldern in Kalifornien Ernteausfälle von bis zu 25% verzeichnet. Da die Ertragsverluste durch Reisstammfäule weiter zunehmen, werden derzeit neue Studien durchgeführt, um wirksame Methoden zur Bekämpfung und Behandlung der Reisstammfäule zu finden. Lesen Sie weiter, um zu erfahren, was Reisstammfäule verursacht, und um Vorschläge zur Behandlung der Reisstammfäule im Garten zu erhalten.

Was ist Stammfäule im Reis?

Reisstammfäule ist eine Pilzkrankheit von Reispflanzen, verursacht durch den Erreger Sclerotium oryzae. Diese Krankheit befällt wassergesäte Reispflanzen und macht sich in der Regel im frühen Bestockungsstadium bemerkbar. Die Symptome beginnen als kleine, rechteckige schwarze Läsionen auf den Blattscheiden an der Wasserlinie der überfluteten Reisfelder. Mit fortschreitender Krankheit breiten sich die Läsionen über den Blattschutz aus, was schließlich dazu führte, dass er verfaulte und abfiel. Zu diesem Zeitpunkt hat die Krankheit den Halm infiziert und möglicherweise ist eine kleine schwarze Sklerotie sichtbar.

Obwohl die Symptome von Reis mit Stängelfäule rein kosmetisch erscheinen, kann die Krankheit die Ernteerträge verringern, einschließlich Reis, der in Hausgärten angebaut wird. Infizierte Pflanzen können Getreide von schlechterer Qualität und geringen Erträgen produzieren. Infizierte Pflanzen produzieren normalerweise kleine, verkümmerte Rispen. Wenn eine Reispflanze zu Beginn der Saison infiziert wird, kann es sein, dass sie überhaupt keine Rispen oder Körner bildet.

Ursachen von Reisstammfäule: Erfahren Sie, wie Reis mit Stammfäule behandelt wird

Behandlung der Reisstammfäule

Reisstammfäulepilz überwintert Reispflanzenreste . Im Frühjahr, wenn Reisfelder überflutet werden, schweben die ruhenden Sklerotien an die Oberfläche und infizieren dort junges Pflanzengewebe. Die effektivste Methode zur Bekämpfung der Reisstammfäule ist die gründliche Entfernung von Reispflanzenresten von den Feldern nach der Ernte. Es wird dann empfohlen, diese Trümmer zu verbrennen.

Die Fruchtfolge kann auch dazu beitragen, das Auftreten von Reisstammfäule zu kontrollieren. Es gibt auch einige Sorten von Reispflanzen, die eine vielversprechende Resistenz gegen diese Krankheit aufweisen.

Reisstammfäule wird auch durch eine Verringerung des Stickstoffverbrauchs korrigiert. Die Krankheit ist am weitesten verbreitet in Gebieten mit hohem Stickstoff- und niedrigem Kaliumgehalt. Ein Ausgleich dieser Nährstoffgehalte kann dazu beitragen, Reispflanzen gegen diese Krankheit zu stärken. Es gibt auch einige wirksame vorbeugende Fungizide zur Behandlung von Reisstammfäule, aber sie sind am wirksamsten, wenn sie mit anderen Kontrollmethoden angewendet werden.

Like this post? Please share to your friends:
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: