Ursachen von Pekannuss-Sterbefällen – Behandlung von Pekannüssen mit Sterbefällen

Wie bei den meisten Obst- und Nussbäumen gibt es einige Pilzprobleme, die die Bepflanzung beeinträchtigen können, wie das Sterbefällen von Pekannüssen. Das Bewusstsein für diese Probleme hilft nicht nur bei der Behandlung ihrer Symptome, sondern fördert auch die allgemeine Gesundheit der Bäume. Erfahren Sie hier mehr.

Ursachen von Pekannuss-Sterbefällen - Behandlung von Pekannüssen mit Sterbefällen

Pekannussbäume gedeihen im Süden der USA und in Gebieten mit langen Vegetationsperioden und eignen sich hervorragend für die heimische Nussproduktion. Die Bäume benötigen vergleichsweise viel Platz, um zu reifen und brauchbare Ernten zu erzielen, und sind relativ sorglos. Wie bei den meisten Obst- und Nussbäumen gibt es jedoch einige Pilzprobleme, die die Bepflanzung beeinträchtigen können, z. B. das Absterben von Zweigen von Pekannüssen. Das Bewusstsein für diese Probleme hilft nicht nur, die Symptome zu lindern, sondern auch die allgemeine Gesundheit der Bäume zu verbessern.

Was ist die Pekannuss-Zweig-Sterbekrankheit?

Der Zweig-Sterbefall von Pekannussbäumen wird durch einen Pilz verursacht genannt Botryosphaeria berengeriana. Diese Krankheit tritt am häufigsten bei Pflanzen auf, die bereits gestresst sind oder von anderen Krankheitserregern befallen werden. Umweltfaktoren können ebenfalls eine Rolle spielen, da Bäume, die von geringer Feuchtigkeit und schattierten Gliedmaßen betroffen sind, häufig eher Anzeichen einer Schädigung aufweisen.

Pekannuss-Zweig-Sterbesymptome

Die häufigsten Symptome von Pekannüssen mit Zweigsterben ist das Vorhandensein von schwarzen Pusteln an den Enden der Zweige. Diese Gliedmaßen erfahren dann ein „Absterben“, bei dem der Zweig kein neues Wachstum mehr hervorbringt. In den meisten Fällen ist das Absterben der Zweige minimal und erstreckt sich in der Regel nicht weiter als ein paar Fuß vom Ende der Extremität.

Ursachen von Pekannuss-Sterbefällen - Behandlung von Pekannüssen mit Sterbefällen

So ​​behandeln Sie das Absterben von Pekannusszweigen

Eines der häufigsten Ein wichtiger Aspekt bei der Bekämpfung des Absterbens von Zweigen ist die Gewährleistung einer ordnungsgemäßen Bewässerung und Pflege der Bäume. Die Reduzierung von Stress bei Pekannussbäumen hilft, das Vorhandensein und Fortschreiten von Absterben zu verhindern und trägt zur allgemeinen Gesundheit der Bäume bei. In den meisten Fällen ist das Absterben von Zweigen ein sekundäres Problem, das keine Kontrolle oder Chemikalienverwaltung erfordert.

Wenn Pekannussbäume durch eine bereits festgestellte Pilzinfektion beschädigt wurden, ist es wichtig, alle toten Astsegmente von den Pekannussbäumen zu entfernen. Aufgrund der Art der Infektion sollte entferntes Holz zerstört oder von anderen Pekannussplantagen entfernt werden, um die Ausbreitung oder das Wiederauftreten der Infektion nicht zu fördern.

Like this post? Please share to your friends:
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: