Tipps für den Edelweissanbau – Informationen zur Pflege von Edelweisspflanzen

Süße kleine Alpenblumen und wollige Blätter zeichnen die nostalgische Edelweisspflanze aus. Edelweiss findet man in vielen herausfordernden Umgebungen. In diesem Artikel erfahren Sie, wie man Edelweiß pflanzt.

Tipps für den Edelweissanbau - Informationen zur Pflege von Edelweisspflanzen

Süße kleine Alpenblumen und wollige Blätter kennzeichnen die nostalgische Edelweißpflanze. Seltsamerweise werden sie als kurzlebige Stauden klassifiziert, die im Laufe der Zeit immer weniger Blüten produzieren. Edelweiss ist eine klassische Blütenpflanze, deren Name auf Deutsch „edel“ und „weiß“ bedeutet. Es kommt in vielen herausfordernden Umgebungen vor und stammt aus der Steppe Asiens. Erfahren Sie, wie Sie Edelweiß pflanzen und genießen Sie es als Teil Ihres Steingartens oder Containergartens.

Was ist Edelweiß?

Edelweiß (Leontopodium alpinum) gehört zur Familie der Gänseblümchen. Die Pflanzen sollen schneeweiße Blüten haben, aber in Wirklichkeit sind die verschwommenen weißen Formen modifizierte Blätter. Die wahren Blüten sind kurzlebig und ziemlich unansehnlich gelb und winzig.

Die Pflanze ist extrem winterhart und hat ein faseriges Wurzelsystem, mit dem sie an felsigen Hängen verankert werden kann. Die dicken, pelzigen Blätter schützen vor Feuchtigkeitsverlust und bilden eine Barriere gegen Wind und scheuernden Regen. Edelweiss-Pflanzen wachsen langsam und übersteigen selten die Größe von 20 x 25 cm.

Wofür eignet sich Edelweiss? Die Pflanze enthält Derivate, die sich hervorragend als Sonnenschutzmittel und Hautpflegemittel eignen.

Wie man Edelweiss pflanzt

Edelweiss-Pflanzen sind keine winzigen kleinen Kräuter. Die brauchen volle Sonne und sind bis Zone 4 in der USDA-Pflanzenhärte-Bewertung winterhart. Sie können reife Pflanzen kaufen oder mindestens sechs Wochen vor dem Datum des letzten Frosts mit dem Säen beginnen.

Säen Sie die Samen auf die Oberfläche des Bodens und besprühen Sie sie dann leicht. Bis zur Keimung feucht halten und die Pflanzen dann an ein sonniges Fenster stellen. Verpflanzen Sie die Sämlinge nach dem Erhärten in ein gut angepasstes Gartenbeet mit hellem Licht und hervorragender Drainage.

Das Züchten von Edelweiß aus Samen ist keine präzise Wissenschaft. Der Keimungsprozentsatz ist variabel. Bewahren Sie das Saatgut etwa drei Monate lang im Gefrierschrank auf, um die in der Natur auftretende Schichtung nachzuahmen.

Tipps für den Edelweissanbau - Informationen zur Pflege von Edelweisspflanzen

Pflege von Edelweiß

Die wichtigste Überlegung für den Anbau von Edelweißpflanzen ist der Boden. Sie benötigen eine hervorragende Drainage und einen pH-Wert, der leicht alkalisch bis mittel sauer ist. Für Kübelpflanzen eine Mischung aus gleichen Teilen Torfmoos, Sand und Kompost herstellen. Pflanzen im Boden benötigen eine ähnliche Mischung, die Sie in den vorhandenen Boden einarbeiten können.

Einer der Faktoren, die für die Pflege von Edelweiß nicht wichtig sind, ist Wasser. Edelweiß ist im heimischen Verbreitungsgebiet starkem Wind und Minustemperaturen ausgesetzt. Es ist oft unter trockenen Bedingungen und verträgt keine feuchten Böden. Sobald die Pflanze etabliert ist, benötigt sie selten Wasser und zusätzliche Feuchtigkeit sollte im Winter vollständig suspendiert werden.

Decken Sie die Pflanze im späten Herbst mit einer dicken Schicht Mulch ab und ziehen Sie sie dann im Frühjahr ab, um neues Wachstum zu ermöglichen durchkommen. Edelweiss kann sich in Gebieten mit kühleren Sommern selbst säen. In der Regel stirbt es nach mehreren Jahreszeiten in der heimischen Landschaft aus, aber die Babypflanzen werden irgendwann erwachsen und erfreuen Sie erneut mit dem wolligen, blütenartigen Laub.

Like this post? Please share to your friends:
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: