Sumpf-Hibiskus-Pflege – Tipps für den Anbau von Rosenmalvenpflanzen

Sumpfmalve, auch als Rosenmalven-Hibiskus oder Sumpf-Hibiskus bezeichnet, ist eine strauchige, feuchtigkeitsliebende Pflanze, die von Hochsommer bis Winter große, auffällige Blüten liefert Herbst. In dem folgenden Artikel erfahren Sie, wie Sie diese Pflanze anbauen und pflegen.

Sumpf-Hibiskus-Pflege - Tipps für den Anbau von Rosenmalvenpflanzen

Sumpfmalve (Hibiscus moscheutos), auch als Rosenmalve-Hibiskus oder Sumpf-Hibiskus bezeichnet, ist strauchig und feuchtigkeitsliebend Pflanze aus der Hibiskusfamilie, die von Hochsommer bis Herbst große, auffällige Blüten liefert. Die Pflanze eignet sich gut für Teichränder oder andere feuchte Bereiche. Diese atemberaubende, pflegeleichte Pflanze ist in verschiedenen Farben erhältlich, darunter Rosa, Pfirsich, Weiß, Rot, Lavendel und Bicolor.

Wie man Rosenmalve züchtet

Am einfachsten Ein Weg, um eine Rosenmalve zu züchten, ist der Kauf einer Pflanze in einem Gartencenter oder einem Kindergarten. Das Wachsen von Rosenmalve durch Samen ist jedoch nicht schwierig. Beginnen Sie die Aussaat acht bis zehn Wochen vor dem letzten Frost in Ihrer Nähe oder pflanzen Sie die Aussaat direkt im Garten nach dem letzten Frost im Frühjahr.

Die Rosenmalve profitiert von reichem Boden, der mit mindestens 2 bis 3 Zoll aufgefrischt wurde aus Kompost, Mist oder anderem organischen Material. Suchen Sie die Pflanze in vollem Sonnenlicht. Obwohl die Rosenmalve Halbschatten verträgt, kann zu viel Schatten zu langbeinigen Pflanzen führen, die anfälliger für Insektenbefall sind.

Lassen Sie zwischen den Pflanzen einen Mindestabstand von 36 Zoll. Das Gedränge der Pflanze hemmt die Luftzirkulation, was zu Blattflecken, Rost oder anderen Krankheiten führen kann.

Sumpf-Hibiskus-Pflege - Tipps für den Anbau von Rosenmalvenpflanzen

Pflege von Sumpf-Hibiskus

Sumpf-Hibiskuspflanzen sind wasserliebende Pflanzen, die bei Trockenheit nicht mehr blühen Boden. Die Pflanze, die im Winter stirbt und in eine Ruhephase übergeht, sollte jedoch erst bewässert werden, wenn sie im Frühjahr neues Wachstum zeigt. Sobald die Pflanze aktiv wächst, muss sie bei warmem Wetter zwei- oder dreimal pro Woche tief gegossen werden.

Wasser ist in der ersten Vegetationsperiode besonders wichtig, sollte aber immer sofort gegossen werden, wenn Anzeichen erkennbar sind of wilt.

Während der Vegetationsperiode alle sechs bis acht Wochen Rosenmalve mit einem ausgewogenen, wasserlöslichen Pflanzendünger düngen. Alternativ können Sie einen Langzeitdünger verwenden, nachdem die Pflanze im Frühjahr die Ruhephase durchbrochen hat.

Verteilen Sie 2 bis 3 Zoll Mulch um die Pflanze, um die Wurzeln feucht und kühl zu halten und das Unkraut in Schach zu halten.

Besprühen Sie Sumpfmalve mit insektizidem Seifenspray, wenn die Pflanze durch Schädlinge wie Blattläuse, Weiße Fliegen oder Schuppen befallen ist.

Like this post? Please share to your friends:
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: