Rüben-Schwarzfäule-Bekämpfung: Behandlung einer Rübe mit Schwarzfäule-Krankheit

Die Schwarzfäule von Rüben ist eine schwerwiegende Krankheit nicht nur von Rüben, sondern auch von den meisten anderen Kreuzblütlern. Was genau ist Rübenschwarzfäule? Da die Krankheit so viele Kulturen befällt, ist es wichtig, etwas über die Kontrolle zu lernen. Dieser Artikel soll dabei helfen.

Rüben-Schwarzfäule-Bekämpfung: Behandlung einer Rübe mit Schwarzfäule-Krankheit

Die Schwarzfäule von Rüben ist eine schwerwiegende Krankheit, an der nicht nur Rüben, sondern auch die meisten anderen Kreuzblütler erkranken. Was genau ist Rübenschwarzfäule? Rüben mit Schwarzfäule haben eine bakterielle Erkrankung, die durch den Erreger Xanthomonas campestris pv verursacht wird. campestris. Wie bereits erwähnt, zielt die Schwarzfäule auf Mitglieder der Brassica-Familie – von Rüben über Kohl, Brokkoli, Blumenkohl, Grünkohl, Senf und Rettich. Da die Krankheit so viele Kulturen befällt, ist es wichtig, sich mit der Bekämpfung der Rübenschwarzfäule vertraut zu machen.

Was ist Rübenschwarzfäule?

Das Bakterium X. campestris dringt am Rand in die Blattporen ein und bewegt sich nach unten in das Gefäßsystem des Blattes. Bei der Untersuchung sind infizierte Blätter durch eine eingekerbte oder V-förmige Läsion am Blattrand gekennzeichnet und weisen schwarze bis dunkelgraue Fasern auf, die durch das Blattgewebe verlaufen. Sobald die Blätter infiziert sind, bauen sie sich schnell ab. Infizierte Rübensämlinge kollabieren und verrotten kurz nach der Infektion.

Die Schwarzfäule von Rüben wurde erstmals 1893 beschrieben und ist seitdem ein anhaltendes Problem für die Landwirte. Der Erreger breitet sich schnell aus und infiziert Samen, aufstrebende Sämlinge und Transplantate. Die Krankheit wird durch Spritzwasser, Windböen sowie durch Tiere und Menschen, die sich durch die Ernte bewegen, verbreitet. Die Symptome einer Rübe mit Schwarzfäule treten zuerst im unteren Laub auf.

Die Krankheit ist am häufigsten bei warmem, feuchtem Wetter. Es überlebt in kreuzblütigen Unkräutern wie Hirtengeldbeutel, gelber Rakete und wildem Senf und in Ernteabfällen, die für kurze Zeit im Boden überleben. Die Schwarzfäule von Rüben breitet sich schnell aus und kann sich weitestgehend ausbreiten, bevor Symptome zu beobachten sind.

Rüben-Schwarzfäule-Bekämpfung: Behandlung einer Rübe mit Schwarzfäule-Krankheit

Rübenschwarzfäulekontrolle

Um die Ausbreitung der Schwarzfäule bei Rüben zu kontrollieren, nur Pflanzenrüben in Gebieten, die seit über einem Jahr frei von Kreuzblütentrümmern sind. Verwenden Sie nach Möglichkeit krankheitsfreies Saatgut oder resistente Sorten. Halten Sie den Bereich um das Rübenkraut frei.

Desinfizieren Sie Gartengeräte, um die Ausbreitung der Krankheit zu verhindern. Verwenden Sie an den Wurzeln ein Tropfbewässerungssystem oder Wasserpflanzen. Entfernen und zerstören Sie alle Kreuzblütentrümmer.

Wenden Sie Bakterizide beim ersten Anzeichen einer Blattinfektion an. Wiederholen Sie die Anwendung wöchentlich, während die Wetterbedingungen die Ausbreitung der Krankheit begünstigen.

Like this post? Please share to your friends:
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: