Nieswurz-Toxizität: Was passiert, wenn Ihr Hund Nieswurz im Garten isst

Hundeliebhaber fragen häufig nach der Nieswurz-Toxizität, und das aus gutem Grund. Alle Teile der Nieswurz-Pflanze sind giftig und umfassen alle Arten. Helleboregift war das Thema von Legenden, die Mord, Wahnsinn und Hexerei beinhalteten. Weitere Informationen finden Sie in diesem Artikel.

Nieswurz-Toxizität: Was passiert, wenn Ihr Hund Nieswurz im Garten isst

Ist Nieswurz giftig? Helleborus ist eine Pflanzengattung, die eine Reihe von Arten umfasst, die allgemein unter Namen wie Fastenrose, Schwarzer Nieswurz, Bärenfuß, Osterrose, Setterwort, Orientalischer Nieswurz und andere bekannt sind. Hundeliebhaber fragen häufig nach der Toxizität von Nieswurz und das aus gutem Grund. Alle Teile der Nieswurzpflanze sind giftig , und dies gilt auch für alle Arten von Nieswurz. Tatsächlich war die Nieswurzvergiftung im Laufe der Jahre Gegenstand von Legenden über Mord, Wahnsinn und Hexerei.

Nieswurz im Garten

Obwohl Nieswurz im Garten wunderschön ist, kann sie ein echter Hingucker sein Gefahr für Haustiere. Die Pflanze ist auch schädlich für Rinder, Pferde und anderes Vieh, aber im Allgemeinen nur, wenn sie verzweifelt sind und hungern, weil nicht genügend Futter zur Verfügung steht.

Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob es im Garten Nieswurz gibt, oder Wenn Sie Pflanzen haben, bei denen Sie sich nicht sicher sind, zeigen Sie diese sachkundigen Personen in einem Gewächshaus oder Kindergarten. Sie können auch Experten Ihrer örtlichen Genossenschaft um die Identifizierung unbekannter Pflanzen bitten.

Toxizität bei Hunden und Nieswurz

Im Allgemeinen nehmen Hunde aufgrund des bitteren, unangenehmen Geschmacks nicht viel Nieswurz auf ( und manche Arten haben auch einen üblen Geruch. Infolgedessen sind die Reaktionen eher mild und eine schwere Toxizität ist ungewöhnlich. In den meisten Fällen ist ein unangenehmer Geschmack und Juckreiz oder Brennen im Mund das Schlimmste, was passieren wird.

Es ist jedoch eine sehr gute Idee, Ihren Tierarzt anzurufen. Er oder sie kann Sie anweisen, Erbrechen auszulösen, oder Ihnen sagen, wie Sie den Mund Ihres Hundes bei Schmerzen und Schwellungen ausspülen sollen.

Wenn Sie sich jedoch nicht sicher sind, wie viel der Pflanze Ihr Hund aufgenommen hat, warte nicht Bringen Sie Ihr Haustier so schnell wie möglich zu einem Tierarzt.

Nieswurz-Toxizität: Was passiert, wenn Ihr Hund Nieswurz im Garten isst

Symptome einer Helleboregiftigkeit bei Hunden

Typische Anzeichen einer Nieswurztoxizität sind:

  • Bauchschmerzen , Erbrechen und Durchfall
  • Sabbern
  • Koliken
  • Depressionen und Lethargie
  • Pfoten im Mund
  • Übermäßiger Durst

Bei Hunden, die viel Nieswurz zu sich nehmen, kann Folgendes auftreten:

  • Atembeschwerden
  • Lähmung
  • Niedriger Blutdruck
  • Schwäche
  • Anfälle
  • Herzrhythmusstörungen
  • Plötzlicher Tod

Es ist immer eine gute Idee, im Voraus nach den Pflanzen in Ihrem Haus und Garten zu suchen, um sie auszusondern diejenigen, die Ihren Haustieren und insbesondere kleinen Kindern möglicherweise schaden können.

Like this post? Please share to your friends:
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: