Natriumtoleranz von Pflanzen – Was sind die Auswirkungen von Natrium in Pflanzen?

Natriumtoleranz von Pflanzen - Was sind die Auswirkungen von Natrium in Pflanzen?

Boden liefert Natrium in Pflanzen. Es gibt eine natürliche Ansammlung von Natrium im Boden durch Düngemittel, Pestizide, die aus flachen, salzhaltigen Gewässern ablaufen und Mineralien abbauen, die Salz freisetzen. Überschüssiges Natrium im Boden wird von Pflanzenwurzeln aufgenommen und kann in Ihrem Garten ernste Vitalitätsprobleme verursachen. Erfahren Sie mehr über Natrium in Pflanzen.

Was ist Natrium?

Die erste Frage, die Sie beantworten müssen, lautet: Was ist Natrium? Natrium ist ein Mineral, das in Pflanzen im Allgemeinen nicht benötigt wird. Einige Pflanzenarten benötigen Natrium, um Kohlendioxid zu konzentrieren, aber die meisten Pflanzen verwenden nur eine geringe Menge, um den Stoffwechsel zu fördern.

Woher kommt das ganze Salz? Natrium ist in vielen Mineralien enthalten und wird freigesetzt, wenn es im Laufe der Zeit abgebaut wird. Die meisten Natriumtaschen im Boden stammen von konzentriertem Abfluss von Pestiziden, Düngemitteln und anderen Bodenverbesserungen. Fossiler Salzabfluss ist eine weitere Ursache für einen hohen Salzgehalt in Böden. Die Natriumtoleranz von Pflanzen wird auch in Küstengebieten mit natürlich salzhaltiger Umgebungsfeuchtigkeit und Auslaugen von Küsten getestet.

Auswirkungen von Natrium

Die Wirkungen von Natrium in Pflanzen sind denen einer Dürreexposition ähnlich . Es ist wichtig, die Natriumtoleranz Ihrer Pflanzen zu beachten, insbesondere wenn Sie in einem Gebiet mit hohem Grundwasserabfluss wohnen oder in Küstenregionen, in denen Salzsprühnebel durch das Meer zu Pflanzen gelangen.

Das Problem des Salzüberschusses im Boden sind die Auswirkungen von Natrium auf Pflanzen. Zu viel Salz kann Toxizität verursachen, aber noch wichtiger ist, dass es auf Pflanzengewebe genauso reagiert wie auf unser Gewebe. Es produziert einen Effekt namens Osmotion, der bewirkt, dass wichtiges Wasser in pflanzlichem Gewebe abgelenkt wird. Wie in unserem Körper bewirkt der Effekt, dass Gewebe austrocknen. In Pflanzen kann es die Fähigkeit beeinträchtigen, sogar ausreichende Feuchtigkeit aufzunehmen.

Der Aufbau von Natrium in Pflanzen verursacht toxische Spiegel, die das Wachstum hemmen und die Entwicklung von Zellen hemmen. Natrium im Boden wird gemessen, indem das Wasser in einem Labor extrahiert wird. Sie können jedoch nur beobachten, dass Ihre Pflanze verwelkt und das Wachstum verringert wird. In trockenwassergefährdeten Gebieten und hohen Kalksteinkonzentrationen deuten diese Anzeichen wahrscheinlich auf eine hohe Salzkonzentration im Boden hin. Verbesserung der Natriumverträglichkeit von Pflanzen 22 in Wasser, das nicht toxisch ist kann leicht ausgespült werden, indem der Boden mit frischem Wasser gespült wird. Dazu muss mehr Wasser aufgetragen werden, als von der Pflanze benötigt wird, sodass das überschüssige Wasser das Salz aus der Wurzelzone herauslöst. Eine andere Methode wird als künstliche Drainage bezeichnet und mit Auslaugung kombiniert. Dadurch erhält das überschüssige, mit Salz beladene Wasser einen Abflussbereich, in dem Wasser gesammelt und entsorgt werden kann.

In kommerziellen Kulturen verwenden Landwirte auch eine Methode, die als verwaltete Akkumulation bezeichnet wird. Sie schaffen Gruben und Entwässerungsflächen, die salziges Wasser von zarten Pflanzenwurzeln ableiten. Die Verwendung von salztoleranten Pflanzen ist auch beim Umgang mit salzigen Böden hilfreich. Sie nehmen allmählich Natrium auf und absorbieren es.

Natriumtoleranz von Pflanzen - Was sind die Auswirkungen von Natrium in Pflanzen?

Like this post? Please share to your friends:
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: