Mistel drinnen wachsen – Können Sie Ihre eigene Mistelpflanze züchten

Die Winterferien wären nicht dasselbe ohne Mistel, um das Küssen zu inspirieren und das Dekor zu verbessern. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie Misteln für Ihre eigenen Vorräte anbauen können.

Mistel drinnen wachsen - Können Sie Ihre eigene Mistelpflanze züchten

Die Winterferien wären ohne Misteln nicht dasselbe, um Küsse zu inspirieren und das saisonale Dekor zu verbessern. Die Pflanze selbst ist immergrün mit zahlreichen durchscheinenden weißen Beeren. Es wächst auf Wirtspflanzen und bevorzugt bestimmte Arten. Können Sie Ihre eigene Mistelpflanze anbauen? Sie können sicherlich eine Mistelpflanze drinnen auf einem kleinen Baum oder draußen auf einer etablierten Ammenpflanze züchten. Finden Sie heraus, wie Sie Misteln anbauen können, um Ihre eigenen Küsse zu fördern.

Können Sie Ihre eigene Mistelpflanze anbauen?

Mistel ist eine parasitäre Pflanze, die von einem anderen Baum lebt. Seine Lieblingswirte sind Apfel, Weißdorn, Limette, Pappel und Nadelbäume. Die Pflanzen tragen Samen in den Beeren. Sie werden am besten frisch gepflanzt und zwischen März und April geerntet. Überprüfen Sie die bevorzugten Wirtsbäume auf Caches der Beeren.

Natürlich benötigen Sie auch eine Wirtspflanze, damit die Samen keimen und darauf wachsen können. Wenn Sie eine Mistelpflanze in Innenräumen anbauen, benötigen Sie einen kleinen Topfbaum, an dem sich die Samen festsetzen können. Obstgartenäpfel eignen sich perfekt für den Mistelanbau und können ausgesät werden. Die parasitäre Natur der Pflanze führt dazu, dass dem Wirt Nährstoffe und Feuchtigkeit entzogen werden. Seien Sie also vorsichtig, welche Pflanzen Sie aussäen.

So ​​züchten Sie Misteln

Verwenden Sie nur frische Beeren für den Mistelanbau . Sie müssen den Samen von der Beere entfernen. Drücken Sie dazu einfach den Samen heraus und reiben Sie dann den größten Teil der klebrigen Beschichtung ab. Spülen Sie den Samen und pflanzen Sie die Samen. In freier Wildbahn wächst Mistel auf Wirtspflanzen, aber diese Bedingung ist für die Keimung nicht erforderlich.

Die meisten Mistelsamenarten benötigen zum Keimen Licht, können aber auch in feuchten Samenschalen keimen. Verwenden Sie eine Blumenerde mit reichlich Torf in einer Wohnung. Mehrere Samen aussäen und das Medium feucht einsprühen. Legen Sie einen Deckel oder eine Plastikfolie auf die Fläche und stellen Sie sie an einen gut beleuchteten Ort mit einer Temperatur von mindestens 16 ° C.

Die Mistel muss zu einer Wirtspflanze gebracht werden, um darauf zu wachsen. Verwurzelung kann jedoch sporadisch sein. Idealerweise schieben Sie die Samen einfach in die Rinde einer Wirtspflanze und spritzen sie täglich mit Wasser ein, um sie feucht zu halten. Die Keimung kann je nach Licht-, Feuchtigkeits- und Temperaturbedingungen mehrere Monate dauern.

Einige Denkanstöße besagen, dass Sie die Rinde des Wirtsbaums einschneiden und die Samen hineinschieben müssen, dies ist jedoch nicht strikt notwendig. Unabhängig davon, wie Sie pflanzen, kann die Fruchtbildung vier bis sechs Jahre nach der Keimung dauern.

Schneiden Sie die Rinde eines Wirtsbaums zur Transplantation ein. Sämlinge sind für die Transplantation bereit, wenn sie mehrere echte Blätter haben. Legen Sie die Wurzeln in die geschnittene Rinde und packen Sie sie mit feuchtem Moos ein. Halten Sie den Bereich im Nebel, bis sich der Sämling am Wirt festsetzt.

Mistel drinnen wachsen - Können Sie Ihre eigene Mistelpflanze züchten

Pflege von Mistelzweigen

Mistelzweige sind nicht anfällig für Schäden durch Insekten und weisen nur wenige Krankheitsprobleme auf. Die Pflanzen sind diözisch, dh sie sind entweder männlich oder weiblich. Die langsame Wachstumsrate bedeutet, dass Sie erst im vierten Jahr wissen, welche Sie haben. Wenn Sie nur Blumen, aber keine Beeren bekommen, ist Ihre Pflanze männlich. Aus diesem Grund ist es wichtig, mehrere Samen gleichzeitig zu pflanzen.

Die Pflege der Mistel ist minimal, aber Sie sollten der Wirtspflanze zusätzliche DC geben, da die Mistel einen Teil ihrer Energie aufnimmt. Tragen Sie im Frühjahr Dünger auf, beobachten Sie den Wirt auf Schädlings- und Krankheitsprobleme und gießen Sie den Wirtsbaum.

Die Mistel nimmt nach dem vierten Jahr ab und ist sehr winterhart. Es bezieht alle seine Bedürfnisse aus der Luft und der Wirtspflanze. In einigen Gebieten wie Kalifornien sind Prävention und Kontrolle das Problem der Mistel, die sich wie ein Lauffeuer ausbreitet. Stellen Sie sicher, dass Sie das Problem nicht vergrößern, wenn Sie im Freien pflanzen. Wenn Sie Bedenken haben, züchten Sie stattdessen eine Mistelpflanze im Haus.

Like this post? Please share to your friends:
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: