Minima Succulent Care: Tipps zum Wachsen von Echeveria Minima-Pflanzen

Was ist eine Minima-Pflanze? Diese Miniatur der Echeveria-Gattung stammt aus Mexiko und hat süße Rosetten und errötete Blätter. Das Beste daran ist, dass die minimale Pflege von Sukkulenten so einfach ist, dass selbst ein unerfahrener Gärtner mit Leichtigkeit Erfolg haben kann. Weitere Informationen finden Sie in diesem Artikel.

Minima Succulent Care: Tipps zum Wachsen von Echeveria Minima-Pflanzen

Saftige Fans freuen sich. Die kleinen Echeveria minima Pflanzen lassen Sie mit ihrer absoluten Niedlichkeit auf und ab hüpfen. Was ist eine Minima-Pflanze? Diese Miniatur der Gattung stammt aus Mexiko und hat süße Rosetten und errötete Blätter. Das Beste daran ist, dass die Pflege von Minima Sukkulenten so einfach ist, dass selbst ein Anfänger problemlos Erfolg haben kann.

Informationen zu Echeveria Minima

Die große Auswahl an Sukkulentenformen, -größen und -farben sorgt dafür, dass die Gruppe zufrieden ist der Traum eines Sammlers. Echeveria minima-Pflanzen eignen sich perfekt allein in Behältern oder als Teil einer Gruppe auffälliger Sukkulenten. Diese Pflanzen sind nicht winterhart, aber das Wachsen von Echeveria minima im Freien im Frühling und Sommer verleiht Ihrer Terrasse ein Wüstengefühl.

Mit einer Körpergröße von nur 7,5 bis 13 cm passen diese Sukkulenten in fast jede Umgebung jede Gartenanlage. Sie sind robust gegenüber den Zonen 9 bis 11 des US-Landwirtschaftsministeriums, stellen jedoch hervorragende Zimmerpflanzen dar.

Die molligen Blätter der Rosette haben eine bläuliche Farbe, sind aber in voller Sonne mit Korallenrosa bestreut. Im Frühjahr bilden sie glockenförmige Blüten, die in Pfirsich- und Orangetönen über der Pflanze gehalten werden. Wenn die Pflanzen reifen, entwickeln sie mehr winzige Rosetten, die in einer blumigen Form gipfeln.

Kombinieren Sie sie mit Aloe, Jade, Hühnern und Küken, Sedum oder sogar einer Paddelpflanze als Herzstück.

Anbau von Echeveria Minima

Echeveria benötigt gut drainierte, leicht kiesige Erde. Überbewässerung ist der Todeskuss für diese Wüstenbewohner, die Feuchtigkeit in ihren Blättern speichern.

Die kleineren Rosetten oder Versätze können von der Mutterpflanze entfernt sein. Warten Sie einige Tage, bevor Sie die Basis in Sand oder Kaktusboden legen. Vermeiden Sie es, die neue Rosette einige Wochen lang zu gießen, da sie Wurzeln freisetzt.

Dieser Sukkulent kann in der vollen Sonne wachsen, aber vermeiden Sie die härtesten Strahlen wie die in einem nach Süden ausgerichteten Fenster. Echeveria minima gedeiht sogar im Halbschatten, aber die Blüte kann leiden.

Minima Succulent Care: Tipps zum Wachsen von Echeveria Minima-Pflanzen

Minima Succulent Care

Gießen Sie selten, aber tief und halbieren Sie die Bewässerung im Winter während der Ruhezeit. Stellen Sie sicher, dass die Behälter über hervorragende Drainagelöcher verfügen, um Fäulnis- und Wurzelschäden zu vermeiden. Die Wurzeln sind flach, daher eignen sich diese Pflanzen gut für flache Schalen, die auch dazu beitragen, feuchte Böden zu vermeiden.

Verwenden Sie Kakteenmischung oder machen Sie eine Mischung aus halb Sand und halb Blumenerde. Während der Wachstumsphase alle zwei Wochen mit verdünntem Kaktusdünger düngen.

Echeveria hat nichts dagegen, überfüllt zu werden, sondern muss umgetopft werden, wenn Rosetten überfüllt sind und aus ihrem Behälter zu laufen drohen. Achten Sie auf Bodenmücken, Mehlwanzen und andere Schädlinge und behandeln Sie sie nach Bedarf mit Gartenseife.

Video: Low Watt LEDs vs T5 Grow Lights: Seed Starting / Lettuce Test

Like this post? Please share to your friends:
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: