Leitfaden zur Stiefmütterchen-Krankheit: Erkennen und Behandeln kranker Stiefmütterchensymptome

Stiefmütterchen sind fröhliche kleine Pflanzen, die im Allgemeinen mit sehr wenigen Problemen und minimaler Aufmerksamkeit wachsen. Es treten jedoch Stiefmütterchenerkrankungen auf. Die gute Nachricht ist, dass viele Stiefmütterchenerkrankungen vermeidbar sind. Klicken Sie hier, um mehr über Stiefmütterchen-Krankheiten zu erfahren.

Leitfaden zur Stiefmütterchen-Krankheit: Erkennen und Behandeln kranker Stiefmütterchensymptome

Stiefmütterchen sind fröhliche kleine Pflanzen, die im Allgemeinen mit sehr wenigen Problemen und minimaler Aufmerksamkeit wachsen. Es treten jedoch Stiefmütterchenerkrankungen auf. Bei einem kranken Stiefmütterchen kann die Behandlung darin bestehen, kranke Stiefmütterchenpflanzen durch gesündere Pflanzen zu ersetzen. Die gute Nachricht ist, dass viele Stiefmütterchenerkrankungen vermeidbar sind. Lesen Sie weiter, um mehr über Stiefmütterchen-Erkrankungen zu erfahren.

Häufige erkrankte Stiefmütterchensymptome

Alternaria-Blattfleck – Zu den ersten Symptomen von Alternaria-Blattfleck gehören gelbbraune oder grünlich-gelbe Läsionen dunkelbraun werden. Wenn die Läsionen reifen, können sie eingefallen oder als konzentrische braune Ringe erscheinen, oft mit einem gelben Lichtschein. Die Zentren der Flecken können abfallen.

Cercospora-Blattfleck – Die Symptome eines Cercospora-Blattflecks beginnen mit purpurschwarzen Läsionen an den unteren Blättern und entwickeln schließlich hellbraune Zentren mit bläulichschwarzen Ringen und fettig aussehende, wassergetränkte Läsionen. Schließlich färben sich die Blätter gelb und fallen ab. Die Pflanze kann auch winzige Läsionen an den oberen Blättern aufweisen.

Anthracnose – Wenn ein Stiefmütterchen Anthracnose hat, hat es möglicherweise verkümmerte, fehlerhafte Blüten. runde, hellgelbe oder graue Flecken mit schwarzen Rändern auf den Blättern. Mit Wasser getränkte Läsionen an Stielen und Stielen umgürten die Pflanze und führen zum Absterben der Pflanze.

Botrytis-Fäule – Botrytis-Fäule führt zu braunen Flecken oder Flecken an Stielen und Blüten. Bei hoher Luftfeuchtigkeit kann auf Blättern und Blüten ein graues, netzartiges Wachstum auftreten. Die Pflanze kann auch vereinzelte Sporenhaufen aufweisen.

Wurzelfäule – Zu den häufigsten Wurzelfäule-Symptomen gehören verkümmertes Wachstum, Welken und Gelbfärbung von Blättern, insbesondere braunschwarze, matschige oder stinkende Wurzeln.

Mehltau – Pudrige, weiße oder graue Flecken auf Blüten, Stielen und Blättern sind ein klassisches Zeichen für Mehltau, der das Aussehen beeinträchtigt, aber normalerweise keine Pflanzen tötet.

Leitfaden zur Stiefmütterchen-Krankheit: Erkennen und Behandeln kranker Stiefmütterchensymptome

Bekämpfung von Stiefmütterchenkrankheiten

Pflanzen Sie nur gesunde, krankheitsfreie Transplantate oder Samen von seriösen Baumschulen.

Zerstören Sie alle kranken Blätter und andere Pflanzenteile, sobald sie sind entdeckt. Halten Sie Blumenbeete frei von Ablagerungen. Reinigen Sie die Blumenbeete am Ende der Blütezeit gründlich. Reinigen und desinfizieren Sie auch die Behälter. Vermeiden Sie das Pflanzen von Stiefmütterchen in Gebieten, die von Krankheiten betroffen sind.

Halten Sie Laub und Blüten so trocken wie möglich. Mit einem Schlauch von Hand wässern oder einen Tropfschlauch oder ein Tropfsystem verwenden. Überkopfbewässerung vermeiden.

Überdüngung vermeiden.

Like this post? Please share to your friends:
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: