Kiefernnadeln kompostieren: Kiefernnadeln kompostieren

Kiefernnadeln kompostieren: Kiefernnadeln kompostieren

In vielen Teilen des Landes sind Kiefernadeln reichlich und kostenlos der Garten. Egal, ob Sie Kiefernadeln im Kompost oder als Mulch um Ihre Pflanzen verwenden, sie liefern wichtige Nährstoffe und verbessern die Fähigkeit des Bodens, Feuchtigkeit zu halten. Sobald Sie wissen, wie man Kiefernnadeln kompostiert, müssen Sie sich keine Gedanken über Nebenwirkungen machen.

Sind Kiefernadeln schlecht für Kompost?

Viele Menschen verzichten auf die Verwendung von Kiefernadeln, weil sie Kiefernadeln verwenden Ich denke, es wird den Kompost saurer machen. Obwohl Kiefernnadeln einen pH-Wert zwischen 3,2 und 3,8 haben, wenn sie vom Baum fallen, haben sie nach der Kompostierung einen nahezu neutralen pH-Wert. Sie können Kiefernadeln sicher zum Kompost hinzufügen, ohne zu befürchten, dass das fertige Produkt Ihre Pflanzen schädigen oder den Boden versäuern kann. Wenn Sie Kiefernnadeln in den Boden einarbeiten, ohne sie vorher zu kompostieren, kann dies den pH-Wert vorübergehend senken.

Ein weiterer Grund, warum Gärtner Kiefernadeln im Kompost meiden, besteht darin, dass sie sehr langsam zerfallen. Kiefernnadeln haben eine wachsartige Beschichtung, die es Bakterien und Pilzen erschwert, sie abzubauen. Der niedrige pH-Wert der Kiefernadeln hemmt die Mikroorganismen im Kompost und verlangsamt den Prozess noch weiter.

Die Verwendung von gealterten Kiefernadeln oder Nadeln, die während einer Saison als Mulch dienten, beschleunigen den Prozess. und gehackte Kiefernadeln kompostieren schneller als frische. Machen Sie einen Hügel Kiefernnadeln und fahren Sie mehrmals mit einem Rasenmäher darüber, um sie zu hacken. Je kleiner sie sind, desto schneller zersetzen sie sich.

Kompostieren von Kiefernadeln

Ein Vorteil des Kompostierens von Kiefernadeln besteht darin, dass sie sich nicht verdichten. Dadurch bleibt der Haufen offen, sodass Luft durchströmen kann. Das Ergebnis ist ein heißer Komposthaufen, der schneller zusammenbricht. Die Kiefernnadeln zerfallen langsamer als andere organische Substanzen in einem Komposthaufen, selbst wenn der Haufen heiß ist. Begrenzen Sie sie daher auf 10 Prozent des Gesamtvolumens des Haufens.

Eine einfache und natürliche Art, Kiefernnadeln zu kompostieren, besteht darin, sie einfach dort zu lassen, wo sie fallen, und so als Mulch für die Kiefer dienen. Sie zerfallen schließlich und versorgen den Baum mit reichen organischen Nährstoffen. Wenn mehr Nadeln fallen, halten sie den Mulch frisch.

Kiefernnadeln kompostieren: Kiefernnadeln kompostieren

Video: Gartentipp August 0813 braun gewordene Gelbe Fächerzypresse zurückschneiden

Like this post? Please share to your friends:
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: