Informationen zur biointensiven Pflanzmethode

Informationen zur biointensiven Pflanzmethode

Für eine bessere Bodenqualität und Platzersparnis im Garten sollten Sie die biointensive Gartenarbeit in Betracht ziehen. Weitere Informationen zur biointensiven Pflanzenmethode und zum Anbau eines biointensiven Gartens finden Sie hier.

Was ist Biointensivgarten?

Biointensivgarten konzentriert sich sehr auf die Qualität des Bodens. Wenn Landwirte biointensive Gärtnerei verwenden, lockern sie den Boden mindestens doppelt so tief wie normale Gärtnereizubereitungen. Auf diese Weise können die Wurzeln ihrer Pflanzen tiefer in den Boden eindringen und mehr Nährstoffe und Wasser aus tiefem Untergrund gewinnen.

Ein weiterer wichtiger Aspekt des biointensiven Bodens ist der Kompost. Es ist wichtig, Nährstoffe in den Boden zurückzuführen, nachdem die Pflanzen sie aus dem Boden genommen haben. Mit einer biointensiven Pflanzmethode setzen Sie Kompost, der normalerweise aus trockenen Blättern und Stroh, Küchenabfällen und Schnittgut vom Hof ​​besteht, wieder in den Boden, indem Sie es wirklich tief in den Boden mischen. Es wird größere Erträge für die Ernte ermöglichen, da der Boden nährstoffreicher ist.

Biointensive, nachhaltige Gartenpflanzen schließen alle Pflanzen ein, die Sie in Ihrem Garten pflanzen können. Der Unterschied ist, wie sie angebaut werden. Sie platzieren Ihre Pflanzen platzsparender und auf diese Weise werden Ihre biointensiven Gartenanstrengungen fruchtbar. Landwirte nutzen das Land effizienter und sind in der Lage, mehr in ihrem vorhandenen Boden zu pflanzen.

So bauen Sie einen biointensiven Garten an

Normalerweise pflanzen Sie bei normaler Bepflanzung Salatreihen , und Pfefferreihen usw. Bei biointensiver Gartenarbeit würden Sie Ihre Salatreihe pflanzen. Sie wachsen dicht am Boden und können nahe beieinander wachsen. Dann würden Sie Paprika zwischen den Salat pflanzen, weil sie größer werden und große Stiele haben. Dies wird das Salatwachstum nicht beeinträchtigen und der Salat wird das Pfefferwachstum nicht beeinträchtigen, da die Paprikaschoten tatsächlich über dem Salat wachsen. Es ist eine großartige Kombination.

Die biointensive Anpflanzungsmethode umfasst kein einzelnes Pflanzen von Pflanzen und keine maschinelle Ausrüstung, wenn überhaupt möglich. Der biointensive Glaube an den Bodenaufbau ist, dass Maschinen zu viel Energie verbrauchen und den Boden für Erosion zu empfindlich machen. Da es schwer ist, verdichtet es auch den Boden, was bedeutet, dass alle zur Vorbereitung des Bodens durchgeführten Doppelgrabungen umsonst waren.

Eine andere Sache, die Teil des biointensiven Pflanzprozesses ist, ist die Verwendung von Open -polliniertes Saatgut anstelle von gentechnisch verändertem Saatgut. Da das Ziel des biointensiven Gartens darin besteht, alle natürlichen Gärtnereien in den landwirtschaftlichen Betrieb einzubeziehen, werden keine Änderungen vorgenommen.

Das Hauptziel des biointensiven Bodens ist die Verbesserung des Bodens. Indem Sie den Boden doppelt anpflanzen und tief graben und nach dem Anbau der Kulturen wieder Kompost hinzufügen, verbessern Sie den Boden für jede neue Kultur.

Informationen zur biointensiven Pflanzmethode

Like this post? Please share to your friends:
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: