Informationen zu Heideastern: Tipps zum Pflanzen von weißen Asterblumen im Garten

Das Wachsen von Heideastern ist nicht schwierig, da die Pflanze eine Vielzahl von Bedingungen verträgt. Es ist für den Anbau in USDA-Pflanzenhärtezonen 3-10 geeignet. Klicken Sie auf den folgenden Artikel, um die Grundlagen des Anbaus von Heideasterpflanzen im Garten zu erlernen.

Informationen zu Heideastern: Tipps zum Pflanzen von weißen Asterblumen im Garten

Heideaster (Symphyotrichum ericoides syn. Aster ericoides) ist eine winterharte Staude mit unscharfen Stielen und Massen von winzige, gänseblümchenartige, weiße Asterblüten mit jeweils einem gelben Auge. Das Wachsen von Heideastern ist nicht schwierig, da die Pflanze eine Vielzahl von Bedingungen verträgt, darunter Trockenheit, felsige, sandige oder lehmige Böden und stark erodierte Gebiete. Es ist für den Anbau in USDA-Pflanzenhärtezonen 3 bis 10 geeignet. Lesen Sie weiter, um die Grundlagen für den Anbau von Heideaster zu erlernen.

Informationen zu Heideaster

Heideaster stammt aus Kanada und dem Osten sowie Kanada Zentrale Gebiete der Vereinigten Staaten. Diese Asterpflanze gedeiht in Prärien und Wiesen. Im Hausgarten gut geeignet für Wildblumengärten, Steingärten oder Rabatten. Es wird häufig in Prärie-Restaurierungsprojekten eingesetzt, da es nach einem Brand heftig reagiert.

Eine Vielzahl von Bienen und anderen nützlichen Insekten zieht Heideaster an. Es wird auch von Schmetterlingen besucht.

Es ist eine gute Idee, sich vor dem Anbau von Heideaster bei Ihrer örtlichen Kooperationsstelle zu erkundigen, da die Pflanze in einigen Gebieten invasiv ist und andere Pflanzen verdrängen kann, wenn sie nicht sorgfältig kontrolliert werden. Umgekehrt ist die Pflanze in einigen Bundesstaaten, einschließlich Tennessee, vom Aussterben bedroht.

Informationen zu Heideastern: Tipps zum Pflanzen von weißen Asterblumen im Garten

So ​​züchten Sie Heide-Astern

Für den Anbau von Heide-Astern ist sehr wenig Sorgfalt erforderlich. Hier ein paar Tipps zur Pflege von Heidasterpflanzen:

Pflanzen Sie Samen im Herbst oder vor dem letzten Frost im Frühjahr direkt im Freien. Die Keimung erfolgt normalerweise in etwa zwei Wochen. Alternativ teilen Sie reife Pflanzen im Frühjahr oder Frühherbst. Teilen Sie die Pflanze in kleinere Abschnitte mit jeweils gesunden Knospen und Wurzeln.

Pflanzen Sie Heideaster in vollem Sonnenlicht und in gut durchlässiger Erde.

Gießen Sie regelmäßig neue Pflanzen, um den Boden feucht zu halten, aber niemals matschig. Reife Pflanzen profitieren von gelegentlicher Bewässerung bei heißem, trockenem Wetter.

Heideaster wird selten von Schädlingen oder Krankheiten befallen.

Like this post? Please share to your friends:
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: