Informationen zu Cornus Capitata: Informationen zum Anbau immergrüner Hartriegel

Immergrüne Hartriegel sind wunderschöne hohe Bäume, die wegen ihrer duftenden Blüten und bemerkenswerten Früchte angebaut werden. Weitere Informationen zu Cornus capitata, einschließlich Tipps zur Pflege von immergrünen Hartriegeln und zum Züchten von immergrünen Hartriegeln, finden Sie in diesem Artikel.

Inhalt posten

Informationen zu Cornus Capitata: Informationen zum Anbau immergrüner Hartriegel

Immergrüne Hartriegel sind wunderschöne hohe Bäume, die wegen ihrer duftenden Blüten und bemerkenswerten Früchte gezüchtet werden . Lesen Sie weiter, um weitere Informationen zu Cornus capitata zu erhalten, einschließlich Tipps zur Pflege immergrüner Hartriegel und zum Züchten eines immergrünen Hartriegelbaums.

Informationen zu Cornus capitata

Immergrüne Hartriegelbäume (Cornus capitata) sind sehr robust USDA Zone 8. Sie sind in Ost- und Südostasien beheimatet, können aber in warmen Klimazonen auf der ganzen Welt angebaut werden. Sie können bis zu 15 m hoch werden, obwohl sie in der Regel zwischen 6 und 12 m Höhe wachsen.

Im Sommer tragen sie sehr duftende Blüten , die sehr klein sind und von 4 bis 6 Hochblättern umgeben sind, die oft mit Blütenblättern verwechselt werden. Die Deckblätter sind in Weiß-, Gelb- und Rosatönen erhältlich. Diese Blüten weichen sehr ausgeprägten Früchten, bei denen es sich tatsächlich um Dutzende kleiner zusammengewachsener Früchte handelt.

Diese Früchte sind rosa bis rot, haben einen Durchmesser von etwa 2,5 cm und sind rund, aber holprig. Sie sind essbar und süß, können aber zu Streuproblemen führen, wenn der Baum in der Nähe eines Gehwegs gepflanzt wird. Die Blätter sind dunkel und immergrün, obwohl manchmal bekannt ist, dass sie rot bis violett werden und im Herbst teilweise abfallen.

Informationen zu Cornus Capitata: Informationen zum Anbau immergrüner Hartriegel

Wie man einen immergrünen Hartriegelbaum züchtet

Wie viele Hartriegelsorten, Immergrüne Hartriegelbäume gedeihen sowohl in der Sonne als auch im Schatten. Sie eignen sich am besten für feuchte, lehmige Böden. Sie bevorzugen den Säuregehalt, vertragen jedoch eine leichte Alkalität. Sie brauchen viel Wasser.

Die Bäume sind einhäusig und können sich selbst bestäuben. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass sie 8 bis 10 Jahre lang nicht blühen, wenn sie aus Samen gezogen werden. Beginnen Sie die Bäume am besten mit Stecklingen, wenn Sie innerhalb eines Jahrzehnts Blumen oder Früchte sehen möchten.

Like this post? Please share to your friends:
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: