Eisenmangel bei Rosenpflanzen – Informationen zur Behandlung von Eisenmangel bei Rosen

Rosensträucher benötigen Eisen in ihrer Nahrung, um bei guter Gesundheit zu bleiben. Dies ist nur einer der Schlüssel zu einem ausgeglichenen Nährstoffhaushalt, der stärker und widerstandsfähiger gegen Krankheitsattacken ist. Schauen Sie sich in diesem Artikel den Eisenmangel von Rosen an.

Eisenmangel bei Rosenpflanzen - Informationen zur Behandlung von Eisenmangel bei Rosen

Rosensträucher benötigen etwas Eisen in ihrer Nahrung, um bei guter Gesundheit zu bleiben. Das Eisen in ihrer Nahrung ist nur einer der Schlüssel zu einer guten Nährstoffbilanz, die dazu beiträgt, andere Nährstoffe freizuschalten, damit die Pflanze sie am besten nutzen kann, um stärker und widerstandsfähiger gegen Krankheitsattacken zu sein. Werfen wir einen Blick auf den Eisenmangel bei Rosen.

Informationen zu Eisenmängeln bei Rosenpflanzen

Was bewirkt Eisen für den gesamten Rosenstrauch, den Sie möglicherweise fragen? Eisen unterstützt die Chlorophyllbildung und aktiviert andere Enzyme, die zur Aktivierung des im Busch verwendeten Stickstoffs beitragen. Mit anderen Worten, Eisen fördert das schöne dunkelgrüne Laub, das eines der Zeichen für glückliche, gesunde Rosen oder andere Pflanzen in unseren Gärten ist.

Es ist selten, dass Eisen tatsächlich einen Bodenmangel aufweist. häufiger ist es etwas über das Make-up des Bodens, das das Eisen einschließt und es der Pflanze nicht ohne weiteres zur Verfügung stellt. Einige Faktoren, die die Verfügbarkeit von Eisen beeinträchtigen können, sind:

  • Hoher pH-Wert
  • Niedriger pH-Wert
  • Schlechte Belüftung (Drainage)
  • Hohe Löslichkeit Salze im Boden
  • Hohe Zink-, Phosphor- oder Mangankonzentrationen im Boden

Eisenmangelerscheinungen bei Rosen

Eisenmangel wird häufig mit Sauerstoffmangel verwechselt; Die Symptome dieser Mängel sind jedoch das Gegenteil voneinander. Schauen wir uns beide an, damit Sie sie erkennen und den Unterschied sofort erkennen können.

Bei Eisenmangel zeigen die Blätter, dass ein Problem vorliegt. Die Hauptstruktur der Blätter färbt sich gelb, während die Hauptadern der Blätter grün bleiben. Die Gelbfärbung der Blätter wird als Chlorose bezeichnet.

Bei Sauerstoffmangel zeigen die Blätter auch, dass ein Problem vorliegt. Bei Pflanzen mit Sauerstoffmangel färben sich die Hauptadern der Blätter jedoch gelb oder zeigen zuerst Anzeichen von Chlorose, dann breitet sich die Gelbfärbung auf die Hauptblattstruktur aus. Sauerstoffmangel ist im Grunde der Luftmangel im Wurzelsystem, der bei übermäßiger Bewässerung oder schlechter Bodenentwässerung auftritt.

Es ist wichtig, den Unterschied zu erkennen, damit geeignete Behandlungsmaßnahmen ergriffen werden können. Ein Sauerstoffmangel kann in der Regel behoben werden, indem die Bewässerung unserer Gärten besser überwacht, der Boden belüftet oder Maßnahmen zur Verbesserung der gesamten Bodenentwässerung ergriffen werden.

Eisenmangel bei Rosenpflanzen - Informationen zur Behandlung von Eisenmangel bei Rosen

Beheben von Eisenmängeln bei Rosen

Richtige Behandlung eines Eisens Mangel an Rosen kann eine komplexe Aufgabe sein, die sich jedoch lohnt, um eine dauerhafte Lösung des Problems zu gewährleisten. Eine gewisse vorübergehende Linderung kann durch die Blatt- oder Sprühapplikation von Chelateisen oder anderen Nährstoffsprays erzielt werden, die eine gute Menge Eisen enthalten. Solche vorübergehenden Maßnahmen sind hilfreich, wenn wir die dauerhafte Lösung erarbeiten.

Um das Problem jedoch wirklich zu beheben, müssen wir etwas tiefer graben, z. B. den pH-Wert im Boden überprüfen und nach Problemen suchen Das führt dazu, dass sich die im Boden vorhandenen Nährstoffe festsetzen. Es ist eine gute Idee, den Gartenboden testen zu lassen, um einen Bericht über die verfügbaren Nährstoffe zu erhalten. Bei einem solchen Test wissen wir, wo sich die Nährstoffkapazität des Bodens befindet. In der Regel kann und wird das Prüflabor Hinweise zur Behebung von Nährstoffproblemen im Boden geben.

Wenn wir Probleme in unseren Gärten bemerken, tendieren wir dazu, zu einer sofortigen Behandlung überzugehen. Eine solche Behandlung kann einigen helfen oder die Situation verschlimmern. Sobald der Boden getestet wurde und wir wissen, dass es ein Problem mit Eisen gibt, können wir Eisenzusätze wie Greensand, eine gut ausgehärtete Gülle, Baumwollsamenmehl oder gebrauchsfertige Produkte wie Iron-Tone, Dr. Iron oder hinzufügen Ironit.

Die Bodenuntersuchungen können durchaus andere Ungleichgewichte aufzeigen, die die Probleme tatsächlich verursachen. Daher können wir unser hart verdientes Geld tatsächlich dafür ausgeben, das Notwendige zu tun, anstatt viele Dinge auszuprobieren, die nur vorübergehende Linderung oder Verschlechterung bringen das Problem.

Like this post? Please share to your friends:
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: