Bekämpfung von Tomatenanthraknose – Wie man mit Tomatenanthraknose-Symptomen umgeht

Bei der Anthraknose von Tomatenpflanzen treten bestimmte Symptome auf, die die Früchte häufig nach der Ernte betreffen.

Inhalt posten

Bekämpfung von Tomatenanthraknose - Wie man mit Tomatenanthraknose-Symptomen umgeht

Anthracnose ist eine Pilzkrankheit, die Gemüsepflanzen auf unterschiedliche Weise befällt. Anthracnose von Tomatenpflanzen weist eine bestimmte Reihe von Symptomen auf, die sich auf die Früchte auswirken, oft nachdem sie gepflückt wurden. Anthraknose ist ein ernstes Problem bei Tomatenpflanzen und sollte nach Möglichkeit vermieden werden. Lesen Sie weiter, um mehr über die Symptome von Tomaten-Anthracnose und die Bekämpfung der Tomaten-Anthracnose-Krankheit zu erfahren.

Informationen zu Tomaten-Anthracnose

Anthracnose ist eine Krankheit, die durch eine Reihe verschiedener Pilze in der Gattung hervorgerufen werden kann Colletotrichum. Der Pilz kann sowohl grüne als auch reife Früchte befallen. Die Symptome treten jedoch erst auf, wenn die Früchte zu reifen beginnen.

Die Symptome der Tomatenanthraknose treten als eingesunkene, wässrige Flecken auf reifen Früchten auf. Wenn die Flecken wachsen, sinken sie in die Früchte und verfärben sich dunkler. Manchmal erscheinen Sporen als rosa Massen in der Mitte der Läsionen. Wenn sich diese Läsionen ausbreiten, verbinden sie sich häufig und führen zu großen, faulen Fruchtstücken. Dies kann vorkommen, wenn sich die Früchte noch am Rebstock befinden oder noch nicht geerntet wurden.

Bekämpfung von Tomatenanthraknose - Wie man mit Tomatenanthraknose-Symptomen umgeht

So ​​bekämpfen Sie Tomatenanthraknose

Die Bekämpfung der Tomatenanthraknose ist vor allem vorbeugend. Die Pilzsporen können den Winter sowohl in Samen als auch in erkrankten Früchten überleben. Aus diesem Grund ist es wichtig, die Samen nicht vor kranken Früchten zu schützen oder sie am Ende der Saison im Garten zu lassen.

In feuchten Umgebungen breiten sich die Sporen schneller aus, sodass die Früchte so trocken wie möglich bleiben möglich ist eine gute vorbeugende Praxis. Es kann auch viel leichter in beschädigte Früchte gelangen, weshalb jede Anstrengung unternommen werden sollte, um die Tomaten nicht zu verletzen.

Es sind mehrere Anthracnose-Fungizide verfügbar. Diese sollten sofort nach dem Setzen der Früchte aufgetragen werden, damit sich der Pilz nicht festsetzt. Entfernen und entsorgen Sie infizierte Früchte sofort, damit sich die Sporen nicht ausbreiten.

Like this post? Please share to your friends:
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: